Die Spielberichte der Männer II 1. Kreisoberliga


Männer II 1. Kreisoberliga

SpG FC Motor Zeulenroda vs. ZFC Meuselwitz II
2 : 3



ZIPSE II ERKÄMPFT MÜHSAM DREI PUNKTE


Am Samstag, dem 13.04.2024, konnte unsere zweite Mannschaft eine Woche nach der Niederlage in Ehrenhain trotz einer, nennen wir es mal „durchwachsenen" Leistung, den nächsten Sieg einfahren. Im Zeulenrodaer Waldstadion hieß es am Ende 2:3 für unseren ZFC. Dabei machten es die Schützlinge von Trainer Heiko Weinert gegen die Jungs aus Zeulenroda unnötig spannend und konnten erst kurz vor Ultimo die Weichen auf Sieg stellen. Alles in allem war es ein verdienter, wenn auch glücklicher Sieg.

Bei herrlichem Fußballwetter und nach stimmgewaltiger Einstimmung durch den Zeulenrodaer Stadionsprecher hatten unsere Jungs die ersten guten Momente. Nach fünf Minuten bekam Elias Jankowsky den Ball serviert, der Winkel war aber zu spitz und das Leder ging nur ans Außennetz. In der 15. Spielminute war dann plötzlich Justin Deutloff durch und wurde vom Motor-Kapitän Fabian Ziehm per Notbremse zu Fall gebracht. Schiedsrichter Andreas Goretzky zeigte erst glatt Rot. Da aber das Foul wohl auf der Strafraumlinie stattfand, entschied er sich um, zeigte nur Gelb und gab Strafstoß für unsere Mannschaft. Fabio Rüdiger ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0:1 (15‘). Vom Gastgeber kam bis dahin gar nichts und unser ZFC hatte die Sache eigentlich im Griff. So kam der überraschende Ausgleich quasi aus dem Nichts. Irgendwie kam Kevin Liebau zum Schuss, den Lucas Soldera im Zipsendorfer Tor auch stark parieren konnte. Bedauerlicherweise war der Zeulenrodaer Stürmer erneut da und ließ dem Zipsendorfer Keeper beim Nachschuss keine Chance (27‘). In der Folge hatten unsere Jungs zwar wieder ein optisches Übergewicht, aber groß zwingende Aktionen gab es nur wenige, und diese wurden einfach nicht genutzt. So ging es mit dem 1:1, was den Gastgebern etwas schmeichelte, in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel war wieder unsere Mannschaft das aktivere Team. Das erste Tor in der zweiten Hälfte machten aber die Gastgeber. Es war so ein Gegentreffer, der gute Chancen hätte, beim Kacktor des Jahres einen der ersten Plätze zu belegen. Eigentlich war die Aktion schon geklärt, doch irgendwie wurde das Leder doch wieder den Gastgebern als Geschenk serviert. Sirojiddin Khujabekov bedankte sich und schob zum 2:1 für Zeulenroda ein. Der eigentlich harmlose Gastgeber hatte die Partie gedreht, unter kräftiger Mithilfe unserer Mannschaft. Doch und das muss man unseren Jungs immer wieder zugutehalten, sie gaben sich nicht auf. Auch wenn sehr wenig gelang, wurde weiter nach vorn gespielt. Nach gut einer Stunde fiel dann auch der verdiente Ausgleich. Fabio Rüdiger hatte perfekt auf Marc-Edgar Zergiebel durchgesteckt, der dem Motor-Keeper Jens Kutzner keine Chance ließ und zum 2:2 verwandelte (62‘). Natürlich wollte unser ZFC nun mehr, aber die konsequenten Aktionen blieben Mangelware. Zudem kamen auch die Hausherren immer mal wieder zu ein paar Umschaltmomenten, die aber auch im Sande verliefen. Nachdem der gute Schuss von Elias Jankowsky nach 84 Minuten knapp am Zeulenrodaer Tor vorbeizischte, rechneten die 82 Zuschauer, darunter natürlich einige Zipsendorfer, schon damit, dass es beim 2:2 bleiben würde, doch damit konnte und wollte sich unsere junge Mannschaft nicht zufriedengeben. Zipse bemühte sich weiter und nach 88 Minuten bugsierte der Zipsendorfer Kapitän David Baage höchst persönlich das Leder zum 2:3 über die Linie. Unsere Mannschaft hatte die Partie zurückgedreht und gab die Führung auch über die gefühlt nie endende Nachspielzeit nicht mehr her.

Fazit: Unsere Mannschaft hat nach der Niederlage gegen Ehrenhain zwar noch nicht wieder richtig in die Spur gefunden, aber wenigstens Moral gezeigt, nie aufgegeben und am Ende als Sieger den Platz verlassen. Dass bei einigen Aktionen noch viel Luft nach oben ist und unsere Zweite nicht ihr bestes Spiel gemacht hat, steht außer Frage. Dennoch zeigt ein Blick auf die Tabelle, wo wir gerade stehen, und da gibt es keinen Grund, alles schlecht zu reden. Natürlich werden Heiko Weinert und sein Gefolge auch dieses Spiel mit den Jungs auswerten und die richtigen Hebel in Bewegung setzen. Den Jungs aus Zeulenroda wünschen wir alles Gute für die weitere Saison und bedanken uns für die Gastfreundschaft.

Für unsere jungen Wilden geht es am nächsten Samstag, dem 20.04.2024, gegen den SV Osterland Lumpzig weiter, und da haben die Jungs richtig was gut zu machen. 

Anstoß auf dem Nebenplatz unserer heimischen bluechip-Arena ist um 16 Uhr!! Warum so spät? Im „Vorspiel" tritt unser Regionalliga-Team um 13.30 Uhr gegen die VSG Altglienicke an.

Für Zipse ll spielten: Lucas Soldera, Moritz Schiebel, David Baage (C), Florian Schnelle (78. Maximilian Kühn), Yuma-Felipe Hinz, Tim Möck, Justin Deutloff (90+3. Mika Klöppel), Fabio Riedl, Fabio Rüdiger, Elias Jankowsky, Marc-Edgar Zergiebel.

J.K.


Fotos

Homepage ZFC Meuselwitz II