Die Spielberichte der Männer II 1. Kreisliga, St. A


Männer II 1. Kreisliga, St. A

ZFC Meuselwitz II vs. SSV 1938 Großenstein
5 : 0



ZFC II VERTEIDIGT TABELLENFÜHRUNG


Zum Abschluss der Hinrunde (die Partie vom 8. Spieltag gegen Paitzdorf wurde auf nächstes Jahr verlegt) konnte die Elf von Trainer Heiko Weinert am Samstag, dem 26.11.2022, den ehemaligen Kreisoberligisten SSV 1938 Großenstein bei herrlichem Herbstwetter mit 5:0 besiegen und bleibt somit Spitzenreiter der Kreisliga Ostthüringen (Staffel A).


Vor 43 Zuschauern, die den Weg zum Nebenplatz 2 der bluechip-Arena gefunden hatten, nahm unsere Mannschaft schon von Anfang an das Heft des Handelns in die Hand. Schon mit dem ersten Angriff brannte es vor dem Großensteiner Tor lichterloh. Die beiden Rückkehrer Manuel Starke und Jan Marvin Krüger zeigten eindrucksvoll, wie wichtig sie für die Mannschaft sind. Einen Pass vom Kapitän nahm der Torjäger auf, scheiterte aber noch knapp (1‘). Auch in der Folge bestimmte Zipse das Spiel, scheiterte aber meist mit dem letzten Pass oder hatte bei den Abschlüssen wie beim Schuss aus der Drehung von Elias Jankowsky einfach nur Pech (7‘). So dauerte es bis zur 26. Spielminute, ehe unsere Farben in Führung gingen. Die Meuselwitzer Schiedsrichter-Ikone Heiko Grimmer ahndete ein Foulspiel im Strafraum an Jan Marvin Krüger und zeigte sofort auf den Punkt. Kapitän Manuel Starke übernahm die Verantwortung und verwandelte trocken zum 1:0. Unsere Mannschaft machte weiter Druck und legte schon wenige Minuten später durch einen schönen Schuss von Elias Jankowsky das 2:0 nach (32‘). Bedauerlicherweise musste kurz darauf Luc Straßburger ausgewechselt werden. Er konnte nach einem Zusammenprall nicht weiterspielen und wurde durch Max Linzer ersetzt. Da bis zur Pause die Gäste offensiv nicht in Erscheinung traten und unsere Elf ihre sich bietenden Gelegenheiten liegen ließ, die Großensteiner machten es abwehrtechnisch auch recht ordentlich, blieb es vorerst beim 2:0.

Leider verletzte sich kurz vor dem Pausenpfiff auch noch Maximilian Kühn und blieb in der Kabine. Für ihn spielte mit Beginn von Halbzeit zwei Marc-Edgar Zergiebel weiter. Nach dem Seitenwechsel wollte unser ZFC natürlich schnellstmöglich den dritten Treffer nachlegen und tat dies auch. Bei einem schönen Angriff mit einem Lattenschuss von Jan Marvin Krüger stand Max Linzer goldrichtig und staubte den zurückspringenden Ball zum 3:0 ab (47‘). Man merkte unseren Spielern an, dass natürlich der Drops gelutscht war. Die Gäste hatten sich auch gut auf die Zipsendorfer Angriffe eingestellt und so war nicht mehr allzu viel los auf dem Platz. Ein paar ungenutzte Gelegenheiten, viel mehr gibt es nicht zu berichten. Die letzten 10 Minuten gab unser ZFC nochmal Gas und legte nach einem schönen Pass von Jan Marvin Krüger auf Max Linzer das 4:0 nach (80‘). Den letzten Treffer in dieser einseitigen Partie markierte mit einem herrlichen Schuss aus spitzem Winkel, ihm ist es wirklich zu gönnen, Moritz Schiebel (84‘). Die Gäste aus Großenstein wären kurz vor dem Abpfiff fast noch zum Ehrentreffer gekommen. Mirko Trautmann tauchte in der 87. Spielminute nach einem Zipsendorfer Abwehrfehler ganz allein vor Zipse-Keeper Hagen Nitschack auf, schob das Leder aber knapp daneben. So blieb es am Ende beim verdienten 5:0 für die zweite Mannschaft des ZFC Meuselwitz.


Fazit: Die Vorrunde ist beendet und Zipse ll führt als Aufsteiger aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber den Ronneburgern die Tabelle an. Auch wenn das viele erwartet haben, sollte man immer daran denken, dass diese junge Garde immer noch in einer Lernphase ist. Ich persönlich kann mich bei allen Beteiligten nur für die klasse Hinrunde bedanken, das hat richtig Spaß gemacht und macht Lust auf mehr. Unseren angeschlagenen Spielern Luc Straßburger und Maximilian Kühn wünschen wir auf diesem Wege eine schnelle Genesung und den Gästen aus Großenstein alles Gute für die Zukunft. Schon nächstes Wochenende beginnt die Rückrunde, Gegner ist das Tabellenschlusslicht aus Altkirchen. Das Spiel wird am Samstag, dem 03.12.2022, in der heimischen bluechip-Arena um 14 Uhr angepfiffen. Kurze Info noch am Rande. Am Dienstagabend testet Zipse ll gegen den SV Schmölln 1913. Anstoß auf einem Nebenplatz der bluechip-Arena ist um 18.30 Uhr.


Für Zipse ll spielten: Hagen Nitschack, Tim Möck (71. Florian Schwich), Maximilian Kühn (46. Marc-Edgar Zergiebel), Moritz Schiebel, Luc Straßburger (34. Max Linzer), Florian Schnelle, Yuma-Felipe Hinz, Manuel Starke (C), Jan Marvin Krüger, Niklas List, Elias Jankowsky (79. Nico Kaiser). J.K.



Fotos



Homepage ZFC Meuselwitz II