Die Spielberichte der D-Junioren Talenteliga


D-Junioren Talenteliga

FC Thüringen Jena vs. ZFC Meuselwitz
0 : 2



Erfolgreicher Sieg trotz Herausforderungen


Am zehnten Spieltag der Talenteliga stand für die D-Jugend des ZFC Meuselwitz ein wegweisendes Auswärtsspiel gegen den FC Thüringen Jena an. Ein wichtiger Leistungsträger wurde für ein Gastspiel beim FC Carl Zeiss Jena freigestellt, Ben Preiss reiste mit der Jenaer U13 zum 1. FC Union Berlin und fehlte uns somit für die anstehende Partie. Der kurzfristig zugesandte Gastspielantrag wurde unsererseits sofort bestätigt. Wenn sich solche Gelegenheiten für unsere Spieler bieten, werden wir sie bestmöglich unterstützen, begleiten und auf den nächsten „Schritt" vorbereiten.

Nun zu unserem Spiel: Die Begegnung versprach von Anfang an schwierig zu werden. Der ZFC Meuselwitz lag auf Tabellenplatz 2, während der FC Thüringen Jena den 9. Platz verteidigte. Von Beginn an war klar, dass es kein gewöhnliches Spiel werden würde. Der ZFC fand schwer ins Spiel und der Druck nach vorne war nicht groß genug. Die geplante Taktik, den Gegner hoch anzulaufen und frühzeitig zu attackieren, erwies sich zwar als schwierig, aber die Mannschaft zeigte dennoch Einsatzbereitschaft und kämpfte um jeden Ball. Die Jenaer waren fußballerisch stark. Obwohl wir versuchten, das Spiel über das Zentrum aufzubauen, stellte sich der Gegner geschickt entgegen und verteidigte engagiert. Gelegentlich trafen wir nicht immer die optimalen Entscheidungen im Passspiel und suchten nach kreativen Lösungen. Das Glück schien nicht auf unserer Seite gewesen zu sein. Taktische Umstellungen in der Offensive verbesserten die Ausgangslage. Trotzdem spielten wir ungewohnte und eigentlich nicht gewollte lange Bälle, da die Jenaer starken Druck ausübten. In der ersten Halbzeit ergaben sich nur wenige große Chancen auf das Tor der Gegner. Obwohl der FC Thüringen Jena guten Fußball spielte, waren unsere Torwartleistung und Verteidigung trotz des Drucks stabil. Mit dem Halbzeitpfiff und der anschließenden Halbzeitansprache waren wir scheinbar motiviert, das Spiel an uns zu reißen. 

Der Start spiegelte das Bild der ersten Halbzeit wider. Wir blieben zunächst chancenlos und die Jenaer waren nun ebenso motiviert, das Spiel zu gewinnen. Doch dann der Befreiungsschlag. Ein herausragender Spielzug in der 44. Minute führte schließlich zum erlösenden ersten Treffer. Eine exzellent herausgespielte Seitenverlagerung von Benny Thiel, gefolgt von einem präzisen Steckpass von Florian Schmidt auf Florian Engler, sorgte für die Führung. Nun war die Überlegenheit unserer Mannschaft spürbar. Wir waren besser im Spiel und die Ketten schienen befreit. In der 58. Spielminute gelang Charlie Bader die entscheidende Vorarbeit für das zweite Tor. Eine präzise Flanke von rechts aus dem Halbfeld fand den eingelaufenen Florian Schmidt, der den Ball mit dem Kopf im Tor versenkte. Dieses Ergebnis blieb bis zum Abpfiff bestehen und der ZFC Meuselwitz konnte somit drei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

Es war vielleicht nicht der perfekte Tag für die Mannschaft, aber solche Herausforderungen gehören nun mal zum Fußball dazu. Am Ende haben wir uns dennoch belohnt. Mit frischem Elan blicken wir nun auf das anstehende Nachholspiel gegen die U12 des FC Carl Zeiss Jena am 13.12.2023, bei dem die Mannschaft erneut ihre Stärke unter Beweis stellen wird.

F. Vollrath