U19 mit wichtigem Arbeitssieg in Jena


Der 4. Spieltag der Verbandsliga stand unter keinen guten Sternen, aufgrund des erneuten "Lockdown" wohl der vorerst letzte Spieltag auf unbestimmte Zeit. Die U19 vom ZFC, diese Saison wahrlich noch einiges schuldig geblieben, wollte noch einmal überzeugen und mit einem Erfolgserlebnis in die "Zwangspause" gehen. Aufgrund der Witterung war schon zu Beginn klar, dass es wohl heute nicht auf den "heiligen" Platz 1 geht, sondern doch nur die Wiese nebenan dran glauben muss. Sowohl den 16 Akteuren als auch dem Trainerteam um Faik / Weinert war also klar, was uns in Zwätzen erwartet - 90 min. Kampf auf einem tiefen Untergrund, wo Fußball an diesem Tag sicher auch nur schwierig umsetzbar ist.


Trotzdem sollte dies auch am Sonntagvormittag keine Ausrede sein, dass man die Vorgaben des Trainers nicht konsequent umsetzen konnte und gerade im Zentrum immer wieder zu viel Raum und Platz für körperbetonte Gäste ließ. Kapitän und Abwehrchef Matze Kühn auch heute wieder ein wichtiger Bestandteil der neuformierten 4er Kette mit zwei Debütanten ( Johann Leuthold - B.Jun. & Marc Edgar Zergiebel - Neuzugang ). Nach 20 mehr oder weniger ausgeglichenen und chancenarmen Minuten bekam der ZFC dann vom ansonsten gut leitenden Schiedsrichter Thomas Morak ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk nach vermeintlichem Foul an Marius, welches Richard dankend annimmt und sicher zum wichtigen 0:1 verwandelt. Wer zu diesem Zeitpunkt dachte, dass diese Führung für Stabilität und Selbstvertrauen in eigenen Reihen sorgt, dieser lag leider falsch. Weiter wenig Kontrolle im Spiel, in Kombination und sicherlich auch den Platzverhältnissen geschuldet, entwickelte sich sicher kein schönes Spiel für Fußballfans. Das Spiel war geprägt von Einzelaktionen, extrem vielen Fehlpässen und diversen " Ausrutschern " auf beiden Seiten. Nach 45 min. war zu diesem Zeitpunkt sicher das Beste, dass man trotz des durchschnittlichen Spiels in Führung war.

In der Pause war die Vorgabe und Zielstelung klar - der ZFC wollte schnell auf das 0:2 gehen und die 3 Pkt. zügig eintüten, allerdings gelang uns dies nicht ( Kompliment an dieser Stelle an den Gästetorwart ) welcher teilweise klare Torchancen gut vereiteln konnte und so das Spiel bis über die komplette Spielzeit offen hielt. In Halbzeit zwei Zwätzen nur über Standards versuchend den Ausgleich zu erzwingen, im Spielaufbau gab es da wenig Ideen, allerdings waren die gut getretenen Freistöße auch hier nie ungefährlich. Die Abwehr um die beiden Innenverteidiger Matze und Johann zeigten sich hierbei aber immer wieder sehr Kopfballstark und räumten meist sauber ab , sodass Philipp nicht allzu oft eingreifen musste und wenn, war er an diesem Tag ein sicherer Rückhalt. Im Verlauf ergaben sich immer wieder Konterchancen, die durch Yuma, Florian und Richard liegen gelassen worden und so das Spiel weiter offen gehalten wurde. Am Ende aber stand ein durchaus verdienter, nicht wirklich schöner 0:1 Auswärtssieg zu Buche. Ein Spiel, was man auch an diesem Tag unter den gegebenen Bedingungen erstmal gewinnen muss - Kompliment, besonders an die kämpferische Leistung aller 15 Akteure die hier zum Einsatz kamen. Unterm Strich 3 Punkte, die man an dieser Stelle gern eintütet und mit nach Meuselwitz nimmt.

Somit verabschiedet sich die U19 mit einem wichtigen Sieg in die nächste Zwangspause & wünscht allen Anhängern und Sympathisanten eine "gesunde" Zeit.

In diesem Sinne, ZFC - Olé!!!