Tagebuch aus dem Trainingslager


Mittwoch, 12.01.2022 - Anreisetag

Voller Vorfreude ist das Team am heutigen Mittwoch vom Flughafen Leipzig in das 10-tägige Trainingslager in die Türkei gestartet.


09:50 Uhr: Alle Spieler inklusive Funktionsteam sitzen gut gelaunt im Flieger und freuen sich auf die kommenden Tage in der Türkei. Die Stimmung in der Mannschaft ist einfach super, ob das nach den ersten anstrengenden Trainingseinheiten immer noch der Fall ist, wird sich kurzfristig zeigen!?


Im Hotel angekommen konnte dank sehr guter Vorbereitung durch die Reiseagentur Cult-Camp jeder sofort und ohne Verzögerung sein Zimmer beiziehen.


Um 17:15 Uhr traf sich das Team zur ersten lockeren Laufeinheit, bevor es dann zum gemeinsamen Abendessen ging.


Ein großes Dankeschön an Scheili und Bernd Wirth, der uns als Rentner und erfahrener früherer Mannschaftsleiter zur Unterstützung begleitet. Alle Trainingsmaterialien sind im Hotel im perfekten Zustand angekommen. Ein Dank auch an das komplette Team für den reibungslosen Ablauf der Anreise.


Viele Grüße aus der Türkei



Donnerstag,13.01.2022 - Trainingsauftakt

Heute standen die ersten beiden intensiven Trainingseinheiten auf dem Programm. Diese wurden zur Zufriedenheit des Trainerteams absolviert. Die Bedingungen sind hervorragend.


Die Mannschaft arbeitet hoch konzentriert und professionell. Bei allen Anstrengungen kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Erwartungsgemäß für den ersten Tag ist die Stimmung im Team sehr gut, von Lagerkoller vorerst keine Spur. Es ist schön zu sehen, dass die neuen Spieler super im Team aufgenommen wurden! Die gestandenen Spieler unterstützen in allen Belangen ihre jüngeren Mitspieler, insgesamt ist es ein super Umgang untereinander. 


Morgen steht das erste Testspiel im Trainingslager an. Das Team freut sich auf den ungarischen Drittligisten Kisvarda FC II.

Nicht auflaufen wird dann Andy Trübenbach. Belastungsbedingt zwickt bei ihm die Wade.



Freitag, 14.01.2022 - erstes Testspiel

Heute war ein Tag mit besonders hoher Belastung. Nach einer anstrengenden und kräftezehrenden Trainingseinheit am frühen Vormittag stand nach Mittagessen und Mittagsruhe das erste von zwei Testspielen auf dem Tagesplan. 


Bei optimalem Wetter mit blauem Himmel und Temperaturen von 16 Grad Celsius traf unser Team auf die zweite Mannschaft des ungarischen Erstligisten Kisvarda FC, die selbst in der dritten ungarischen Liga um Punkte kämpft. Dieses Spiel konnten unsere Jungs recht deutlich mit 4:1 zu unseren Gunsten entscheiden, was angesichts der Belastung am Vormittag beachtlich ist. Die Tore erzielten Florian Hansch (1:0; 11. Minute), Amer Kadric (2:0; 18.Minute, 3:0; 20.Minute) sowie Luca Bürger (Traumtor zum 4:0; 26.Minute). Den Treffer für die sehr junge Mannschaft des Gegners fiel in der 65. Minute. 


Im Großen und Ganzen ein ansprechender Test, vor allem auch, weil Trainer David Bergner verschiedene Systeme in Offensive und Defensive ausprobieren konnte, was dann in Verbindung mit nachlassender Kraft dem Gegner in Halbzeit zwei auch ein Chancenplus brachte. 


Nach dem gemeinsamen Abendessen stand dann noch ein Spieleabend auf der Tagesordnung. Es sind keine ernsthaften Verletzungen hinzugekommen.



Samstag, 15.01.2022 - Regeneration und eine Überraschung

Nach den anstrengenden Trainingseinheiten der ersten Tage und dem gestrigen Spiel stand der heutige Tag ganz im Zeichen der Regeneration und der Wiederherstellung der Belastbarkeit für den morgigen Tag. Dazu gab es nach dem gemeinsamen Frühstück ein leichtes Faszientraining sowie Ausrollen mit den Blackrolls. Im Anschluss daran kam viel Arbeit auf unseren Physio zu, haben sich doch einige aus unserem Team leichte Wehwehchen und Blessuren eingehandelt.


Den Nachmittag konnten die Spieler einzeln oder in Gruppen individuell gestalten. Am Abend kam das Team dann zum gemeinsamen Abendessen wieder zusammen. Somit ging ein weiterer erfolgreicher Tag in Side zu Ende. Das Wichtigste zum Schluss: Alle sind wohlauf.


Unsere begleitende Agentur überraschte unsere Mannschaft am Abend. Sie unterbreiteten uns das Angebot, dass wir kurzfristig das Spiel Antalyaspor vs. Fernabahçe (Endstand 1:1) live im Stadion verfolgen zu können. Ein tolles Erlebnis für die Jungs, die dieses Angebot dankend angenommen haben. 




Sonntag, 16.01.2022 - Erholung und Team-Building

Bei einem wunderschönen Sonnenaufgang traf sich heute die Mannschaft zunächst zu einer strammen Laufeinheit am Strand. Bei solch einer schönen Aussicht und den super Bedingungen machen die Laufeinheiten sogar Spaß.


Nach dem durch die Laufeinheit etwas späteren Frühstück ging es heute zu einem Teambuilding-Training Richtung Antalya. Angekommen am Sportpark Anadolu Restorant ging es auch gleich los.

Es wurden zwei Teams gebildet. Ein Team bestand aus den älteren Spielern, das andere Team aus den jüngeren Spielern. Es wurde noch schnell die Schutzausrüstung übergezogen und schon ging es auf der Paintballanlage los. Mit großem Spaß setzte sich in dem Wettkampf das Team „Alt" mit 2:1 gegen das Team „Jung" durch. Das Ergebnis ist jedoch zweitrangig, da es hier um Zusammenhalt und Zusammenspiel ging, wie sonst im Fußballspiel auch.


Nach dem Teambuilding ging es in die Altstadt von Antalya. Hier tauchte die Mannschaft in die Kultur der 2,3 Millionen Einwohnerstadt ein.


Um 18:00 Uhr traf sich die Mannschaft zum gemeinsamen Abendessen an der Promenade von Antalya. Ein schöner Sonntag endete mit der Ankunft gegen 22:00 Uhr im Hotel. Jeder weiß, dass der heute ruhigere Tag morgen vom Trainerteam mit umso mehr Belastung ausgeglichen wird.


Nach wie vor ist die Stimmung im Team ausgezeichnet. 



Montag, 17.01.2022 - Training und verfrühte Abreise

Nach dem gestrigen recht entspannenden Tag hat sich das Team heute wieder auf intensives Training konzentriert. Die Mannschaft wirkte nach den ersten anstrengenden Tagen gut ausgeruht, somit konnte der Trainingstag voller Energie gestartet werden. Die Mannschaft startete nach dem gemeinsamen Frühstück um 9:35 Uhr mit der Aktivierung, danach ging es zur Sportanlage zum Training. Im Mittelpunkt des heutigen Vormittagstrainings standen Passformen, Flanken und Torschuss mit anschließender Spielform an.


Nach der Mittagspause startete um 15:50 Uhr das Nachmittagstraining. Nach dem Einlaufen wurden kleine Spielformen von 1 gegen 1, über 3 gegen 3, bis 4 gegen 4 absolviert. Zum Abschluss des Trainings gab es noch eine Spielform in Turnierform. Trainer David Bergner ist durchweg mit der Einstellung, wie im Training gearbeitet wird, hoch zufrieden.


Zurück im Hotel ging es für die Mannschaft in das Schwimmbad und in die Sauna zur Regeneration.


Wermutstropfen: Sebastian Albert wird morgen Früh die Heimreise antreten. Nach Rücksprache mit dem Trainerteam und dem Physiotherapeuten wurde entschieden, dass es für Albi nach anhaltenden Kniebeschwerden, die wohl doch mehr als eine kleine Blessur sind, das Beste wäre, sich zu Hause bei einem Spezialisten vorzustellen. O-Ton Benjamin Förster zur vorzeitigen Abreise: ,,Der Mannschaft fehlt für die restlichen Tage des Trainingslagers ein Stück Herz‘‘!!!


Andy Trübenbach ist noch leicht angeschlagen, wird in den Spielformen noch geschont.


Morgen stehen wieder ein intensives Vormittagstraining und ein Training am Nachmittag auf dem Plan.



Dienstag, 18.01.2022 - Harte Trainingseinheiten

Am heutigen Tag standen wieder zwei harte Trainingseinheiten auf dem Plan. Nach dem gemeinsamen Frühstück um 08:15 Uhr stand die erste Krafteinheit zum Vormittagstraining auf dem Plan. Unsere Mannschaft hatte kurze Wege, da die Räumlichkeiten des Hotels genutzt werden konnten. Nach der Erwärmung ging es über 10 Stationen kräftezehrend und hart zur Sache.


Sichtlich ausgepowert ging es für die Spieler in die Mittagspause mit anschließender Mittagsruhe.


Im Rahmen des Nachmittagstrainings standen, abermals recht kräftezehrend, straffe kurze Spielformen an. Dennoch sollte auch hier der Spaß zum Ende des Trainings nicht zu kurz kommen. Es wurden nochmals Zweierteams gebildet. Beim abschließenden Torschuss wurde ein Sieger der jeweiligen Teams gesucht.


Die Spieler, die ihr Duell verloren hatten, mussten ihre Mannschaftskollegen zum gemeinsamen Abendessen bedienen. Ein netter Spaß zum Ausklang des Tages.


Alle anwesenden Spieler inklusive dem Funktionsteam sind wohlauf. Nach wie vor ist die Stimmung im Team ausgezeichnet. Von Sebastian Albert kam die Rückmeldung, dass bei der Untersuchung eine Überlastung im linken Knie diagnostiziert wurde, die medikamentös und mit Ruhe behandelt wird.



Mittwoch, 19.01.2022 - Training und Fußballtennis

Nach dem anstrengenden Trainingstag am Vortag stand heute der nächste straffe Trainingstag auf dem Plan. Nach der Erwärmung ging es ins Stadion, um alle Inhalte der Einheit zu absolvieren. 

Final bildete dann ein Kurzturnier im Fußballtennis, aus dem sich Benjamin Förster, Ben-Luca Moritz und Fabian Stenzel als Sieger durchgesetzt haben. Glückwunsch!


Die Mannschaft traf sich 12.30 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen. Hier überraschte das Hotel unseren Youngster Niklas Jahn mit einer Geburtstagstorte. 


Die Nachmittagseinheit hatte es abermals in sich, so dass am Ende alle recht erschöpft wirkten. Mit dem gemeinsamen Abendessen endete ein weiterer, recht erfolgreicher, Tag im Trainingslager.




Donnerstag, 20.02.2022 - Verletzungen und Testspielabsage

Nach den letzten erfolgreichen Tagen ging heute ein nicht so guter Trainingslagertag zu Ende.


Im Anschluss an das Frühstück ging es zur angesetzten Trainingseinheit. Nach Erwärmung und Trainingsformen folgte eine Abschlussspielform, in der sich gleich mehrere Spieler im Team schmerzhafte Verletzungen zuzogen, da es doch beherzt zur Sache ging. Nach dem Mittagessen kamen noch weitere Spieler hinzu, die darum baten, wegen Blessuren und muskulären Problemen nicht am Test gegen Offenbach teilnehmen zu müssen.


In Rücksprache mit Physio und Gegner wurde daraufhin das Testspiel am Nachmittag abgesagt und stattdessen eine regenerative Einheit absolviert. Die Gesamtstimmung am Nachmittag war entsprechend mäßig. Das Punktspiel in der nächsten Woche hat nach Meinung der Trainer jedoch höhere Priorität.


Mit einem gemeinsamen Abendessen endete dieser nicht so erfolgreiche Tag. Vielleicht ist dann wenigsten der morgige Abschlusstag erfolgreich.



Freitag, 21.01.2022 - Letzter Tag

Ein anstrengendes erfolgreiches Trainingslager neigt sich dem Ende.


Nach dem gemeinsamen Frühstück traf sich die Mannschaft zum letzten Training am Vormittag im Sportpark Side. Am Abend zuvor wurden unter den gesunden Spielern die Mannschaften für das abschließende Turnier am heutigen Tag gelost. Mit vier Mannschaften wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Auch in der letzten Trainingseinheit wurde nochmals hoch konzentriert gearbeitet. 


Die siegreiche Mannschaft durfte sich zu Recht feiern: M. Hamrol, M. Kulke, L. Bürger, K. Senkbeil und J. Jagupov. Nach dem Training am Vormittag ging es ins Schwimmbad und in die Sauna zum Regenerieren. 


Der Nachmittag konnte individuell gestaltet werden.


Nach dem Abendessen folgte der Höhepunkt des Abends: Die Neuen Spieler stellten sich dem traditionellen Singen und Karaoke auf der Bühne. Hier entpuppte sich das eine oder andere Talent am Mikrofon. Auch das Trainerteam inklusive dem Funktionsteam zeigte am Mikro ungewohnte Qualitäten. Ein toller Spaß zum Abschluss des Trainingslagers.


23:00 Uhr endete dieser stimmungsvolle Abend im Hotel. Um 3:30 Uhr heißt es auf Wiedersehen, Side 2022, es geht mit dem Bus zum Flughafen.


Auch wenn es an einigen Tagen recht hart war:

Herzlichen Dank nochmals von allen, die in den Genuss des Trainingslagers kommen durften, an die Sponsoren des ZFC, vor allem diejenigen, die explizit selbiges möglich gemacht haben.



Sponsoren
Seite bearbeiten